Zurück

Sülfelder SV : Lübecker TS

Trotz der sonntäglichen Straßenlage kamen wir relativ zügig und ohne Probleme beim antierenden Vizemeister der vergangenen Saison in Sülfeld an. Vielleicht war es das angenehme Wetter, was eher zu einem netten Sonnenbad vor der Halle anregte, sodass wir verschlafen in die erste Hälfte starteten. Gänzlich ohne erkennbaren Grund wurden trotz guten ersten Abwehrminuten, ein Ball nach dem Anderen im Angriff unnötig weggeworfen. Nach einer Auszeit kamen wir kurzzeitig wieder mit konzentrierten Aktionen bis auf zwei Tore heran.
Zusammenfassend lässt sich aber sagen, dass alle unsere Fehler prompt durch Sülfelds nicht immer freundlich aufgelegten Spielerinnen bestraft wurden. Neun technische Fehler unserseits führten zu 9 Konter unserer Gastgeber, Halbzeit 18:9.
Auch die bekanntlich Niveau-, und stimmungsvolle Kulisse in Sülfeld riss uns leider nicht zu einer Trotzreaktionen hin. Zumindest konnten wir in der Halbzeit die Einstellung zum Spiel überdenken und brachten noch eine fast ausgeglichene zweite Halbzeit auf die Platte. Die Abwehr arbeitete gut und schien motivierter als in den ersten 30 Minuten.
Einige, aber zu wenige schöne Aktionen lassen uns aber weiter hoffen, schon bald ein positives Ergebnis zu erzielen. Zählbares in Sülfeld war heute jedoch noch nicht drin. Endstand 30:20.

Im Tor: Jana Müller, Eva Warzawski; Kathrin Wolff 6, Katrin Miebes 1, Pia Nürnberg, Petra Henschen 4, Laura Voß 1, Lisa Bendfeld, Vanessa Gabor 2, Chantal Koch 1, Denise Kühn 4, Sabrina Fleisch, Eva Hoepfner 1.

Zurück