Zurück

Lübecker TS vs SG Glinde/Reinbek

 

Nachdem das Hinspiel in Glinde unentschieden ausging, wollten wir in eigener Halle alles geben, um dieses Mal die doppelte Punktausbeute einzufahren und das erste Heimspiel der Hinrunde direkt nutzen, die Niederlage der vorigen Woche zu überwinden.
Anfänglich hatten wir Schwierigkeiten in der Abwehr, leider haben wir so zu oft einfache Tore zugelassen und nicht konsequent gedeckt. Deshalb lagen wir nach der 1:0 Führung immer ein-zwei Tore hinten. Durch einen guten Angriff, mit dem wir immer wieder gute Chancen rausspielten und verwerteten, konnten wir die Anfangsphase aber eng gestalten.
Nach 10 Minuten Spielzeit spielten wir 4 gegen 5 in Unterzahl und konnten in der Phase sogar ausgleichen, doch danach gingen die Gäste wieder in Führung. Die Wende kam durch eine doppelte Unterzahl der Gegner, in der wir die Führung übernehmen konnten und uns im Anschluss bis zur Pause eine 4 Tore Führung erspielen konnten.
21 erzielte Tore zur Halbzeit hört sich gut an, 17 zu bekommen war allerdings zu viel.
Darum sollte es auch in der Halbzeitansprache gehen. "Vorne alles super, aber hinten müssen wir uns verbessern", so unser Trainer. Leider kamen wir in Halbzeit 2 schnell in eine doppelte Unterzahl, wodurch unser Vorsprung leider auf zwei Tore schmolz.
Auf beiden Seiten vielen immer wieder Tore und die Gäste konnten zum 25:25 ausgleichen. Bis zum 29:29 legten wir immer wieder ein Tor vor, ehe der Gegner nachzog. Dann allerdings könnten wir durch Tore binnen einer Minute von Jana, Dana und Pia einen 3 Tore Vorsprung aufbauen. Dies vermochten die Gäste nicht mehr aufholen und am Ende gewinnen wir 36:34.

Eine tolle Angriffsleistung und ein prima Mannschaftsgeist haben an dem Tag eine ungewöhnlich schwache Abwehrleistung ausgeglichen. Die Zuschauer haben an dem Tag ein spannendes Spiel und ganze 70 Tore gesehen. Ein von beiden Seiten hart umkämpftes Spiel mit dem glücklicheren Ende für uns.

Zurück