Zurück

Lübecker TS : Preetzer TSV

„Ich denke es ist kein Geheimnis, aber wir haben hier, an diesem Samstag den neuen Meister und
zukünftigen Aufsteiger gesehen!“
Unsere Gäste waren vielleicht kurz überrascht über unsere ersten zwei gelungenen Aktionen und eine, zu Beginn aggressiv vorgehende Abwehr.
Motivation und Auftreten täuschte unseren Gegner aber nur kurzzeitig, was unsere Verfassung und den aktuellen Tabellenstand angeht. Wie gesagt kurz. Unglücklich scheiterten wir in der Folge noch einige Male etwas unglücklich, sodass die anfängliche Euphorie etwas verflog. 5:16 zur Halbzeit war schon bitter in eigener Halle, aber Auftreten und Stimmung stimmte dieses Mal und so feierten wir die wenigen erfolgreichen Aktionen wenigstens ab.
Unter dem Strich heißt es jedoch weiterarbeiten und versuchen diese verflixten, unnötigen technischen Fehler zu reduzieren. Mit dem Endstand 14:33 verabschieden wir uns, von einem zu jeder Zeit souverän und unaufgeregten spielenden Gegner, die ihr Spiel absolut diszipliniert, fair und seriös bis zum Schluss durchzogen.

Es spielten: Jana Müller, Eva Warzawski - Lisa Bendfeld, Chantal Koch, Denise Kühn (6/1), Sina Stock (1), Eva Hoepfner (2), Joanna Warzawski (1), Kathrin Wolff (1), Pia Nürnberg (1), Petra Henschen, Laura Voß (1), Siri Meißner (1/1), Vanessa Gabor

Zurück