Zurück

HSG Ostsee vs Lübecker TS

gut - schön - motiviert - unnötig spannend - erfolgreich...

... ungefähr so lässt sich das letzte Spiel zusammenfassen. Seit knapp fünf Tagen überlege ich nun schon, wie ich dieses Spiel irgendwie in Worte fassen kann. Denn so wirklich konnte es keiner glauben, als er in der 53. Minute auf die Anzeigetafel schaute. 24:25, was war passiert?

Nach einer 0:3 Führung, konnten wir uns über ein 4:4 auf eine sechs Tore Führung zur Halbzeit absetzen. Wir fanden in der ersten Halbzeit gut in unser Spiel und erzielten viele einfache Tore. In der Pause wurden taktische Feinheiten, wie z.B.: eine stabilere Abwehr oder der weitere Torhunger, angesprochen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnten wir die Vorgaben gut umsetzen, sodass wir uns bis zur 44. Minute weiter auf ein 17:24 absetzen konnten. Es sollte ein erfolgreicher Samstag werden, bei dem wir endlich unser ganzes Können abrufen. Was dann passierte konnte keiner so wirklich glauben. In gerade einmal 10 Minuten sind die Damen der HSG Ostsee N/G auf ein 24:25 rangekommen. Zu viele Abwehrfehler und der fehlende Drang zum Tor sorgten für einen kurzzeitigen Aufschwung der Gegner, die natürlich jetzt ihre Chance witterten. In der vergangenen Saison hätten wir uns nun selber nervös gemacht und das Spiel wahrscheinlich verloren. Doch diese Saison ist alles anders! Gemeinsam als TEAM schafften wir es uns aus dieser Situation zu befreien. Wir gaben die Führung nicht aus der Hand und konnten am Ende mit 26:30 gewinnen. Trotz eines Sieges hagelte es nach dem Spiel in der Kabine berechtigterweise ordentlich Kritik vom Trainerteam.Doch wir geloben Besserung! Am Wochenende wollen wir zeigen, dass wir auch 60 Minuten Vollgas geben können und auch das 7. Spiel in Folge erfolgreich sein. Die Damen der HSG Kalkberg werden am 01.12.2018 um 18:00 Uhr bei uns zu Gast sein. Also seid dabei, wenn es endlich wieder heißt HEIMSPIEL !!!

Zurück