Zurück

Erfolgreich im 1. Spiel

Erfolgreich dank starker zweiter Halbzeit

Hatten wir noch am Ende der letzten Saison versprochen, dass wir unserem Trainer die wenigen dunklen Haare, die er noch hat, lassen und es nicht mehr so spannend machen würden, so kamen direkt am ersten Spieltag einige graue Haare dazu.
„Es gibt natürlich einfacheres, als auf einem Sonntag auswärts gegen eine so routinierte Mannschaft in die Saison zu starten. Aber die Mannschaft hat sich nach einer durchwachsenen ersten Hälfte sehr gut gefangen und in der zweiten Halbzeit gezeigt, was in ihr steckt und sich den Sieg verdient“, so das Fazit des Trainerteams.

Hoch motiviert reisten wir am ungeliebten Sonntag nach Kisdorf zum ersten Saisonspiel.
Doch leider fanden wir zu Beginn nur schwer in unser Spiel und trafen vorne einfach nicht das Tor. Die Abwehr stand weitestgehend kompakt und doch fand der gegnerische Ball immer wieder einen Weg ins Tor. Erst in der achten Minute schafften wir es ein Tor aus dem Spiel heraus zu werfen. Der Gegner hatte die Nase immer ein bisschen weiter vorn und konnte sich über ein 6:5 auf ein 12:7 absetzen. Als wir zur Halbzeit mit 13:9 in die Kabine gingen, fanden Jan und Monty deutliche Worte & waren sich gleichzeitig auch sicher, dass „wir das Spiel noch drehen werden. Die Abwehr war im großen und ganzen okay, im Angriff sollten die Unsauberkeiten beim Passspiel verbessert werden. Dank der intensiven Vorbereitung konnten wir darauf vertrauen, dass die Mannschaft auch in einer kräftezehrenden zweiten Halbzeit konditionell dazu in der Lage ist, ihre spielerischen Qualitäten bis zum Schluss zu 100% abrufen zu können.“

Doch wer die letzten Jahre bei uns verfolgt hat, der wusste, dass wir diesen Rückstand nur schwer aus eigener Kraft wieder aufholen, und das auch noch auswärts an einem Sonntag! Doch dieses Jahr ist alles anders! Mit erhobenem Haupt und voller Motivation starteten wir in die 2. Halbzeit. Bis zur 43. Minute kämpften wir uns auf ein 18:16 heran und der Gegner nahm die Auszeit. Wir tranken nochmal einen großen Schluck Wasser & das Trainerteam schwor uns auf die letzte Viertelstunde ein. Durch eine starke Mannschaftsleistung und vier schnellen Toren konnten wir das Spiel in der 47. Minute erstmalig drehen und mit 18:20 in Führung gehen. Jetzt hieß es, den Gegner nicht mehr ins Spiel kommen zu lassen und den Sieg nach Hause zu bringen. In der 57. Minute und mit einer drei Tore Führung, konnte man den Sieg gefühlt schon schmecken. Denn in der zweiten Halbzeit klappte einfach eine ganze Menge. Tamara nagelte hinten den Kasten zu und vorne lief der Ball durch die Reihen und als Chantal in der letzten Minute zum 22:24 traf und die Uhr nur noch 30 Sekunden zeigte, freuten wir uns auf die ersten zwei Punkte in dieser Saison

Zurück